BMW R5 Hommage – Customkunst beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este

0

Mit der BMW R5 Hommage und einer BMW 2002 Neuinterpretation rücken sich die Münchner beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este gekonnt ins Rampenlicht. Beide Einzelanfertigungen sind stilistisch angelehnt an wahre Motor-Legenden aus Bayern, dabei aber keineswegs plumpe Retroumbauten moderner Fahrzeuge. BMW 2002 Hommage - Front (Foto: BMW)So zeigt sich beim Schönheitswettbewerb in Cernobbio am Comer See erstmalig der BMW 2002 Hommage, ein modifizierter BMW M2 im Trimm der 1970er-Jahre – kantig, mit dicken Backen und gelben Leuchten. Optisch steht hier ein wie aus dem Gesicht geschnittener Ur-Enkel des legendären 02er Modells der Münchener. Die Neuinterpretation zitiert mit seiner mächtigen und tiefegzogenen Front sowie der Gestaltung der Heckpartie vor allem den BMW 2002 Turbo. Allerdings hat der BMW 2002 Hommage mit 370 PS fast die doppelte Motorleistung seines über 40 Jahre alten Urahns. Die 170 PS des BMW 2002 turbo waren seinerzeit jedoch absolut atemberaubend. Während das Gros der damaligen Autos nur selten schneller als Tempo 130 unterwegs war, erreichte der kleiner Bayer mühelos Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h Marke.BMW 2002 Hommage (Foto: BMW)

BMW R5 Hommage – Custombike aufgebaut um 80 Jahre alten Motor herum

BMW Nummer zwei auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este steht auf zwei Rädern. Die BMW R5 Hommage hat jedoch deutlich mehr Bezug zum historischen Original von 1936. Herzstück des Custom-Bikes ist nämlich ein originaler Zwei-Zylinder-Viertakt-Boxermotor einer im Renneinsatz verunfallten R5. Zum Neuaufbau des alten Motors für die BMW R5 Hommage wurden alle beschädigten Originalteile mit moderner Technik und ausgewählten Werkstoffen reproduziert. So erhielt das Aggregat beispielsweise neue Motordeckel, die aus dem Vollen gefräst sind und im Sichtbereich auf Hochglanz poliert wurden. Motorblock und Getriebe bekamen eine Oberflächenbehandlung durch Glasperlenstrahlen. BMW R5 Hommage - Motor (Foto: BMW)

Neben der optischen Überarbeitung bekam der Zweizylinder-Boxermotor auch ein technisches Upgrade. So verfügt auch der zweite BMW-Star beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este über nahezu die doppelte Leistung als das Original. Ursprünglich leistete der 500-Kubik-Boxer 24 PS bei 5.500 U/min, der Anbau eines für die BMW R5 Hommage neu entwickelten Kompressors lässt den Output des 80 Jahre alten Originalmotors auf 40 PS ansteigen. Eine komplett neu angefertigte Edelstahlauspuffanlage bringt die gesteigerte Leistung standesgemäß zu Gehör. Übrigens: das aufwendig revidierte Aggregat wird weiterhin mit dem damals üblichen Kickstarter angefeuert.BMW R5 Hommage - BMW Custom Bike (Foto: BMW)

Gerade mal vier Monate vor dem Schaulauf beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este fiel der Startschuß zum Bau der BMW R5 Hommage. Tatkräftige Unterstützung, vor allem bei der Herstellung der benötigten Teile für Motor und Getriebe aber auch beim Design, leisteten die Brüder Ronny und Benny Noren, die seit über 30 Jahren maßgeschneiderte Custom Bikes bauen. Absolute Highlights des BMW Showbikes sind der völlig neu entwickelte ungefedert wirkende Rahmen und die aussen am Lenker angeschlagenen Hebel für Kupplung und Bremse. BMW R5 Hommage - Hinterrad (Foto: BMW)Weitere Custom-Leckerbissen sind die (gut versteckte) Hinterradfederung, die moderne Kolben-Bremsanlage sowie die aufwändig gestaltete Vorder- und Hinterradnabe. Letztere kombiniert Bremsanlage und Speichenaufnahme in einer formalen Einheit und überträgt den minimalistischen Gedanken der BMW R5 Hommage bis ins Detail.BMW R5 Hommage - Tank (Foto: BMW)Farblich gibt sich die BMW R5 Hommage recht klassisch. Das Grundthema ist Schwarz mit weißen, von Hand gezogenen Linien – Kenner reden von Pinstripes. Neben den deckend lackierten Flächen lässt das so genannte Smoke-Finish auf dem Tank und auf den Radabdeckungen den darunter liegenden Stahl teilweise durchscheinen. Das Weiß der Handlinierung kommt ebenso wie die schwarze Lackierung auf Tank und Hinterradabdeckung in bester Custom-Manier durch Metallic-Pigmente und einen leichten Flake-Effekt besonders gut zur Geltung. Ein bestickter Einzelsitz aus Leder mit hochwertiger Prägung rundet das Gesamtbild der BMW R5 Hommage harmonisch ab.BMW R5 Hommage - Sattel (Foto: BMW)Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass die BMW R5 Hommage nicht nur dem Publikum des Concorso d’Eleganza Villa d’Este vorbehalten bleibt. Optimistisch stimmt hier allerdings die Erfahrung der Vergangenheit. Oftmals deuten die Studien und Concept Bikes von BMW auf Tendenzen, in welche Richtung sich künftige Serienmodelle entwickeln werden. Ein leichtes, minimalistisches Nakedbiked im Customlook dürfte sicher die richtige Richtung sein…

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT