BMW M760Li xDrive – Über-Siebener, aber kein M7!

0

Der neue BMW M760Li xDrive ist definitv das Topmodell und Ende der Fahnestange in der kĂŒrzlich neuaufgelegten BMW 7er Baureihe. Seine beeindruckende Laufkultur und die souverĂ€ne Kraftentfaltung aus jeder Lage heraus dĂŒrften den M760 nicht nur bei Herrenfahrern beliebt machen. Und genau das ist, was eine Limousine dieses Segments ausmacht und sicher auch das Hauptargument in MĂŒnchen weiterhin keinen ausgewiesenen BMW M7 rauszubringen. So viel auch gemunkelt wird, ein Siebener ist und bleibt einfach ein Reisewagen und wĂŒrde M-aufgepumpt irgendwie wie eine mislungene Mischung aus Sean Connery und Sylvester Stallone sein.BMW M760Li xDrive - fast ein BMW M7 (Foto: BMW)

Auch als nicht M7 ĂŒberzeugt der BMW M760Li xDrive mit fantastischen Fahrzeugdaten.

In der Edellimo kommt ein neuer Zwölfzylinder-Benzinmotor mit M Performance TwinPower Turbo Technologie zum Einsatz. 6,6 Liter Hubraum produzieren 600 PS und ein maximales Drehmoment von 800 Nm, und dafĂŒr sollen gemĂ€ĂŸ Hersteller 12,6 Liter Kraftstoff nötig sein, um 100 Kilometer weit zu reisen. Beim Start der komfortablen im BMW M760Li xDrive ist bereits nach 3,9 Sekunden Tempo 100 km/h erreicht. Die höchstmögliche Reisegeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Eilligen GeschĂ€ftsleuten empfiehlt sich daher die Order des optionalen M-Driver’s-Packages mit Topspeedanhebung auf 305 km/h. Das passende Klangerlebnis des V12-Motors liefert eine M-Sportabgasanlage mit Klappensteuerung.BMW M760Li xDrive mit  V12 Motor (Foto: BMW)Ganz klar – wo rohe KrĂ€fte bewusst walten bedarf es einer soliden Grundlage in Form eines innovativen Fahrwerks. Im BMW M760Li xDrive realisiert daher das Executive Drive Pro-System eine ausgeprĂ€gte Fahrdynamik mit hohen Reserven bei hohen Geschwindigkeiten, gleichzeitig gelingt BMW auch der Spagat hinzu maximalem Fahrkomfort. FĂŒr das beeindruckende Reiseerlebnis sorgt vor allem die aktive Wankstabilisierung, die Karosseriebewegungen auf ein Minimum reduziert und fĂŒr Erste-Klasse-Langstreckenflug-Feeling sorgt. Der Über-Siebener bleibt dabei jedoch stets am Boden, 20 Zoll Performance Bereifung auf M-LeichtmetallrĂ€dern ĂŒbernimmt dafĂŒr die Kontaktarbeit. Derart gerĂŒstet bietet der BMW M760Li xDrive eine Ă€ußerst sportliche Fahrdynamik, bietet aber gleichzeitig und weiterhin den klassentypischen Fahrkomfort.BMW M760Li xDrive Fond (Foto: BMW)

Als Weiteres sorgt ein hinterradbetontes Allradsystem im neuen BMW M760Li xDrive fĂŒr Spurtreue und eine dynamische FahrstabilitĂ€t unter jeglichen Bedingungen. Das intelligente xDrive verteilt dafĂŒr die AntriebskrĂ€fte situationsgerecht und in AbhĂ€ngigkeit von den aktuellen Reibwerten an die vier RĂ€der, im Ergebnis werden Fahrbahnkontakt und KraftĂŒbertragung optimiert. her Fahrweise wodurch die AgilitĂ€t und die Fahrsicherheit nochmals gesteigert werden. Dem massiven Vortrieb entsprechend arbeitet zur Verzögerung eine 19-Zoll M-Sportbremse, welche das Schwergewicht selbst aus hohen Geschwindigkeiten sicher abbremst. DarĂŒber hinaus verfĂŒgt der BMW M760Li xDrive ĂŒber ein umfangreiches Paket innovativer Fahrerassistenzsysteme, welches allen Modellen der BMW 7er Baureihe bereitgestellt wird.

Äußerlich setzen beim BMW M760Li xDrive das M-Aerodynamikpaket mit vergrĂ¶ĂŸerten LufteinlĂ€ssen in der FrontschĂŒrze sowie die 20 Zoll M-LeichtmetallrĂ€der sportlich-elegante Akzente. ZusĂ€tzlich hebt sich der Über-Siebener durch grau galvanisierte Anbauteile von seinen SerienbrĂŒdern dezent ab.BMW M760Li xDrive Cockpit (Foto: BMW)Den Inneraum dominiert die luxoriös anmutende Nappaleder-Ausstattung. Sportlich und dennoch edel werden gefĂ€llige Details in Szene gesetzt, so leuchtet in den Einstiegsleisten ein V12-Logo, die Tachobeschriftung reicht bis 330 km/h und pianoschwarze Dekoreinlagen in der Mittelkonsole runden das besondere Ambiente ab. Wie in allen Modellen der neuen 7er-Baureihe verfĂŒgt auch das Topmodell ĂŒber einen Bordmonitor mit Touch-Display zur direkten Eingabe und Steuerung der Systeme. Die gewohnte Steuerung mittels iDrive Touch Controller in der Mittelkonsole ist weiterhin möglich. Angepasst an aktuelle Bedienkonzepte verfĂŒgt das neue iDrive zusĂ€tzlich ĂŒber eine Gestensteuerung. Dabei erfasst ein 3D-Sensor bestimmte Handbewegungen, welche in Bedienbefehle ĂŒbersetzt werden und damit auf komfortable Weise das Infotainment-System und Telefongrundfunktionen steuern. ZusĂ€tzlich besteht die Möglichkeit eigene Gesten zu definieren und diese mit einer individuellen Funktion zu verknĂŒpfen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT