BMW 1er DreitĂŒrer: Jetzt auch mit 320 PS

0

M1 – nein, den Olymp der allerstĂ€rksten BMW-Limousinen (M3, M5) darf der 1er (noch) nicht erklimmen. Aber sozusagen die Zwischenstufe: als M135i mit sechs Zylindern und 235 kW / 320 PS. Genug, um sich vom allenthalben sprießenden preiswerteren Wettbewerb in Form eines Ford Focus ST (250 PS), eines Opel Astra OPC (280 PS), Renault MĂ©gane TCe 250 (250 PS) oder VW Golf GTI Edition (235 PS) deutlich abzusetzen. Was allerdings auch fĂŒr den Preis gilt: ab 39.850 Euro.

Der M135i startet zusammen mit dem neuen 1er-DreitĂŒrer. Der ist nicht nur 750 Euro preiswerter als der FĂŒnftĂŒrer, sondern auch nochmals einen Tick dynamischer im Auftritt. DafĂŒr sorgen Details wie die rahmenlosen TĂŒrscheiben, die angedeuteten hinteren KotflĂŒgel oder die hinten breitere und damit prĂ€gnantere Chromleiste um den BMW-charakteristischen „Hofmeister-Knick“ im Seitenfenster.

Der M135i ist nach dem M550d das zweite Modell der „M-Performance“-Reihe. Sie steht etwa in der Mitte zwischen den stĂ€rksten Serienversionen und den reinen M-Modellen. Vieles, was beim normalen 1er im M-Sportpaket zusĂ€tzlich geordert werden muss, hat der M135i serienmĂ€ĂŸig an Bord, von der Sportbremse mit dunkelblau lackierten SĂ€tteln bis zu Instrumenten mit roten Akzenten, vom tiefer gelegten Fahrwerk bis zum „Fahrerlebnisschalter“ mit extrahartem Sport-plus-Modus.

Das Triebwerk indes befeuert den M135i exklusiv. Es ist der Dreiliter-Sechszylinder-Turbo mit Direkteinspritzung, der sonst im 335 i, im 535i und etwas verĂ€ndert in diversen grĂ¶ĂŸeren Modellen Dienst tut. 235 kW / 320 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment ab 1300 Umdrehungen pro Minute haben leichtes Spiel mit 1500 Kilogramm Leergewicht: In 5,1 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Mit der famosen neuen Achtgang-Automatik ist der M135i sogar noch einen Wimpernschlag rascher auf 100: 4,9 Sekunden. Die rasch und dennoch weich schaltende, ĂŒber Paddel unter dem Lenkrad auch von Hand bedienbare Automatik passt hervorragend zum sportlichen Charakter des 135i. Der mit seinem fĂŒr die Klasse einzigartigen Hinterradantrieb Kurven geradezu gierig in sich hineinfrisst, der sich mit dem erwĂ€hnten Fahrerlebnisschalter aber auch weniger hart abstimmen lĂ€sst und dann zum (halbwegs) komfortablen Gleiter ĂŒber lange Strecken wird.

Den Sechszylinder gibt es fĂŒr den neuen Drei- wie fĂŒr den FĂŒnftĂŒrer. FĂŒr beide stehen weiter die Ausstattungen „Sport Line“ und „Urban Line“ zur Wahl. Die Bandbreite der Motoren erstreckt sich jetzt vom Vernunft-Diesel 116d Efficient Dynamics mit 85 kW / 116 PS und 3,8 Litern Normverbrauch (CO2: 99 g/km) bis zum 125i mit Zweiliter-Turbo und 160 kW / 218 PS und zum 125d mit derselben Diesel-Leistung und noch ĂŒppigerem Drehmoment. Neues Einstiegsmodell ist der 114i mit mild aufgeladenem 1,6-l-Vierzylinder (75 kW / 102 PS, 180 Nm ab 1100 U/min) fĂŒr 21 900 Euro. Alle Motoren verfĂŒgen ĂŒber Start-Stopp-Automatik. Das Angebot an (teuren) Assistenzsystemen steht den großen Modellen aus MĂŒnchen nicht nach, und selbst Allradantrieb ist in Vorbereitung: fĂŒr den M135i xDrive und fĂŒr den 120d xDrive. (ampnet/low)

Daten BMW M135i

LÀnge x Breite x Höhe (in m): 4,34 x 1,77 x 1,41
Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor, Turbolader, 2.979 ccm
Leistung: 235 kW / 320 PS
Maximales Drehmoment : 450 Nm bei 1300 – 4500 U/min
Durchschnittsverbrauch (EU-Norm): 8,0 Liter Super
CO2-Emissionen: 188 g/km
Leergewicht / Zuladung: 1500 / 455 kg
Beschleunigung 0 – 100 km/h: 5,1 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Luftwiderstandsbeiwert: 0,33
Wendekreis: 10,9 m
Reifen: vorn 225/40 R 18, hinten 245/35 R 18
Kofferraumvolumen: 360 – 1200 Liter
Basispreis: 39.850 Euro

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT