Automobilwirtschaft blickt zuversichtlich ins Jahr 2013

0
Umfrage

Laut einer Online-Umfrage der Beratungsfirma be partner GmbH zum Jahreswechsel erwartet die Automobilindustrie eine positive Wirtschaftsentwicklung fĂĽr 2013.

Mehr als die Hälfte der 123 Befragten rechnet sehr wahrscheinlich mit einem Umsatzwachstum ihres Unternehmens. Drohende Kurzarbeit zeichnet sich nicht ab. Befragt wurden Fach- und Führungskräfte von Fahrzeugherstellern, Zulieferern und Dienstleistern der Automotive-Branche.

Eine generelle Unsicherheit hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung besteht laut Umfrageergebnis nicht. Der Studie zufolge halten 61% der Befragten ein Umsatzwachstum fĂĽr ihr Unternehmen in 2013 fĂĽr wahrscheinlich. 68% sehen keinerlei Bedrohung durch Kurzarbeit.
Offenen Kommentaren zufolge dürfte den südeuropäischen Automarkt und den Nutzfahrzeugsektor 2013 eine negative Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr ereilen. Stabilität wird nur den Premiummarken prognostiziert.

Umfrage

Die Meinungen zu möglichen Effekten des positiven US-Trends auf den deutschen Automobilmarkt sind sehr geteilt. So halten gut zwei Drittel einen entsprechenden Einfluss des US-amerikanischen Marktes auf den europäischen Markt für eher unwahrscheinlich. Allerdings sieht knapp die Hälfte der Befragten wiederum entsprechende Auswirkungen des US-Marktes auf das eigene Geschäft. Konkrete Aktivitäten, wie etwa Produktionsverlagerungen oder Produktionsausbau in den USA, planen jedoch die Wenigsten. Die meisten der Befragten sehen Prozessoptimierungen als wichtig an. 68% planen verstärkte Maßnahmen zur Optimierung Ihrer Kernprozesse.

Die Studie erzielte Einschätzungen zu weiteren Themen. Beispielsweise zu bereits laufenden oder geplanten Aktivitäten der Befragten in den BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika). Das Bild zur Wirtschaftslage 2013 ist optimistischer und eindeutiger als vor der Umfrage angenommen. Die Einschätzung der Marktentwicklung lässt eine gewisse Stabilität erkennen. Geschäftsführer Fabian Seidl merkt an: „Auch uns fiel eine Einschätzung der voraussichtlichen Marktentwicklung im vergangenen Jahr nicht leicht. Es lag ein wenig Spannung in der Luft, darum haben wir die Umfrage gemacht. Das aktuelle Ergebnis bestätigt das bisherige, noch junge Geschäftsklima 2013. Wir starten positiv ins neue Jahr.“

Die Umfrage begann am 14.12.2012 und endete am 31.01.2013. Befragt wurden Fach- und Führungskräfte aus der Fahrzeughersteller- und Automobilzuliefererindustrie, sowie aus dem automobilen Dienstleistungssektor. Die Ergebnisse der Umfrage werden in den nächsten Wochen auf der Homepage von be partner veröffentlicht.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT