Audi R8 V10 – brachiale Gewalt im Designeranzug

0

Tief geduckt kauert er auf der Straße. 5,2-Liter-Zehnzylinder, 525 PS und 316 km/h Höchstgeschwindigkeit – das sind die technischen Daten mit denen der neue Straßen-Rennwagen Audi R8 V10 im Frühjahr 2009 auf den Markt kommt.


Audi präsentiert mit dem neuen R8 V10 einen echten Porsche-Killer. Im Seriensportwagen präsentiert sich der V10 nahezu baugleich wie in der Rennversion, dem R8 GT3. Das 5,2 Liter V10-Triebwerk bringt es auf 525 PS und 530 Nm Drehmoment, die für atemberaubende Fahrleistungen sorgen. Die 1620 Kilogramm schwere Aluminium-Flunder schießt in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und überschreitet in nur 8,1 Sekunden die 200-km/h-Marke. Auch danach wird sein Vortrieb kaum schwächer; er reicht bis zur Höchstgeschwindigkeit von 316 km/h.


Ein permanenter Allradantrieb, und ein automatisch ab Tempo 100 ausfahrender Heckspoiler, sowie ein voll verkleideter Unterboden halten den Renner auf Kurs. Die Seitenansicht wirkt durch neue Schweller noch markanter und breiter. Die Entlüftungsgitter am Heckfenster sind in matter Alu-Optik gehalten. Durch das große Heckfenster gut sichtbar, präsentiert sich der Zehnzylinder in vollendeter Schönheit. Glänzendes schwarz ist die dominierende Farbe der Heckansicht, auch die LED-Rückleuchten sind dunkel eingefärbt. Die hinteren Luftöffnungen tragen ebenfalls nur zwei Querstege, während die Abgasanlage in zwei großen, ovalen Endrohren mündet.

Damit die geballte Kraft auch sicher gezähmt werden kann, bietet Audi zur serienmäßigen Bremsanlage auch eine besonders leichte und standfeste Keramikbremse an, die auch die Belastungen verschärfter Rennstrecken-Gangart locker wegsteckt. Die Sättel sind anthrazitgrau lackiert und tragen die Schriftzüge „Audi ceramic“.

Mit sequenziell schaltender R-tronic (Schaltwippen am Lenkrad) liegt der Verbrauch bei 13,7 Litern (CO2: 325 g/km). Besonderes Highlight für Hobby-Rennfahrer: Im Programm „Launch Control“ legt der R8 V10 vehemente Blitzstarts mit elektronisch geregeltem Reifenschlupf hin.

Im Innenraum gibt es Rennsport-Atmosphäre gepaart mit hohem Komfort und feinsten Materialien. So sind die beiden mit Nappaleder bezogenen Sitze inklusive Sitzheizung ebenso ab Werk an Bord, wie das Fahrerinformationssystem, Navigation und die Soundanlage von Bang & Olufsen.
Der Radstand von 2,65 Metern ermöglicht dem sportlichen Zweisitzer ein großzügiges Raumangebot. Der Stauraum reicht für die kleine Reise. So passen 100 Liter unter die Fronthaube, weitere 90 Liter finden hinter den Sitzen Platz.


Zu guter Letzt bleibt die Frage nach dem Preis. Und der hat es in sich. 142.400 Euro müssen Audi-Fans investieren, um den R8 V10 ihr Eigen nennen zu können.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT