Audi h-tron – Wasserstoff f├╝r den E-Betrieb

0

Audi h-tron, ja genau – „h-tron“, nicht e-tron, denn mit der Technikstudie Audi h-tron quattro concept halten die Ingolst├Ądter das Thema Wasserstoff als Energiequelle f├╝r Kraftfahrzeuge weiter im Spiel. So verspricht sich der Hersteller von der Brennstoffzellentechnologie vor allem gro├če Reichweiten, kurze Betankungszeiten und insbesondere sportliche Fahrleistungen. Der Audi h-tron soll rein elektrisch fahren, dann allerdings mit Wasserstoff als Energiequelle. F├╝r den gr├╝nen Fahrbetrieb setzt Audi auf eine Kombination aus 110 kW starker Brennstoffzelle und einer Batterie, welche kurzzeitig bis zu 100 kW Extrapower liefert.Audi h-tron Heck (Foto: dpp-AutoReporter/zm)
Antrieb des Audi h-tron bilden zwei E-Motoren an der Vorder- und Hinterachse und zeigen quasi die n├Ąchste Evolutionsstufe des markentypischen quattro-Antriebs. F├╝r eine dymnaische Kraftverteilung sorgen beim „elektrifizierten quattro“ unterschiedliche Motorleistungen der beiden E-Maschinen – 90 kW an der Vorderachse und 140 kW an der Hinterachse. Das sportliche SUV soll somit in unter sieben Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Liediglich vier Minuten soll die Betankung mit Wasserstoff dauern, eine Tankf├╝llung soll dann eine Reichweite von bis zu 600 Kilometer erm├Âglichen.Audi h-tron Innenraum (Foto: dpp-AutoReporter/zm)Auf der NAIAS 2016 gibt der Audi h-tron quattro concept zudem einen Ausblick auf k├╝nftige Technologien zum pilotierten Fahren und Parken. Bereits ab 2017 soll das innovative System in der n├Ąchsten Generation des Audi A8 in Serie gehen. Herzst├╝ck des pilotierten Fahrens bei Audi ist das zentrale Fahrerassistenzsteuerger├Ąt (zFAS). In Echtzeit berechnet der Fahrzeugcomputer ein Umgebungsmodell und leitet die Informationen an die gekoppelten Assistenzsysteme weiter.┬á Dieser Live-scan dient dann als Grundlage f├╝r das pilotierte Fahren und Parken. Vorerst kann der Computer damit die komplette Fahrzeugsteuerung im Stop-and-Go-Verkehr auf Autobahnen und bis 60 km/h, sowie den kompletten Parkvorgang ├╝bernehmen.Audi h-tron cockpit (Foto: dpp-AutoReporter/zm)Auch bei Audi steht das Thema „k├╝nftige Bedienung“ ganz oben auf der Agenda. So zeigen die Ingolst├Ądter auf der Automesse in Detroit auch ihre weiterentwickelten Bedien- und Anzeigekonzepte. Neue Touchscreens mit haptischer R├╝ckmeldung beim Fingerdruck sollen die von Smartphones bekannten Displays nun autotauglich, sicher und komfortabel machen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT