Audi A1 e-tron gewinnt Preis

1

Ein „e-car-award“ für den kleinsten Audi. 36.212 Leser der Fachzeitschrift „AUTO TEST“ haben den A1 mit elektrischem Antrieb aus 24 Modellen zum Sieger gekürt.


Das Showcar Audi e-tron, die Anfang des Jahres auf der Detroit Motor Show gezeigt wurde, belegt Platz vier. Die Preisverleihung fand gestern am Rande der Messe für Elektromobilität „the electric
avenue“ in Friedrichshafen am Bodensee statt. Das kompakte Konzeptfahrzeug, das auf dem Genfer Automobilsalon seine Weltpremiere feierte, ist im Stadtverkehr emissionsfrei unterwegs, seine Reichweite beträgt über 50 Kilometer. Dank seiner Spitzenleistung von 75 kW (102 PS) bereitet der A1 e-tron dabei großen Fahrspaß. Ist die Energie der Batterie erschöpft, lädt ein kompakter Verbrennungsmotor die Batterie nach.

Das Konzeptfahrzeug Audi A1 e-tron ist ein kompaktes Elektroauto in der Premium- Klasse. Das viersitzige, zweitürige MCV ist speziell für den täglichen Einsatz in Ballungsräumen konzipiert. Audi baut seine neue Modellfamilie mit der Bezeichnung e-tron Zug um Zug aus. Das MCV ist bereits das dritte Fahrzeug, das bei Audi dieses Kürzel trägt. Dabei nutzt Audi ganz unterschiedliche Technikkonzepte. Der erste e-tron, der 2009 auf der IAA in Frankfurt/Main stand, ist ein seriennaher Hochleistungssportwagen mit Elektromotoren für alle vier Räder. Bei der Studie der Detroit Motor Show in 2010, die die Leser der „AUTO TEST“ auf Platz vier wählten, handelt es sich um einen leichten, kompakten Zweisitzer mit zwei E-Maschinen an der Hinterachse.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT