Au Backe…Toyotas Motorshow Tamagotchis

0

Wohlmöglich setzt Toyota bei der bevorstehenden Tokyo Motorshow (30.10.–8.11.2015) auf die „WOW-ein-Unfall-Strategie“, denn wenn man sich die Exponate der Japaner so ansieht, dann ist es irgendwie schrecklich, man muss aber dennoch hinsehen. Und jetzt mal der Reihe nach: die erste Konzeptvorstellung nennt S-FR und soll ein viersitziger Sportwagen werden. So oder zumindest so ähnlich hatte ich mir immer eine Kreuzung aus Opel Tigra, Ford Puma und Daihatsu Copen vorgestellt.

Toyota S-FR (Foto: Toyota)Toyota S-FR Cockpit (Foto: Toyota)Was es mit dem 3,40 Meter langen Kikai auf sich hat ergründen wir noch. Wird es ein Hot Rod, ein Strandbuggy oder die Neuauflage des Schwalbe Duos? Ich tippe auf Duo, allerdings in der four wheel family edition, mit drei Sitzplätzen. Toyota Kikai (Foto: Toyota)Und damit es dem Nachwuchs unterwegs nicht langweilig wird gibt es ein Fenster im Fußraum, durch das man die Bewegung von Reifen und Radaufhängung beobachten kann. Toyota Kikai Guckfenster (Foto: Toyota)

Das könnte allerdings durchaus nĂĽtzlich werden beim Einparken…

Toyota Kikai Interieur (Foto: Toyota)Als dritte Weltpremiere zeigt Toyota in Tokio den zweisitzigen FCV Plus. Das 1,75 Meter breite und 3,80 lange Meter Konzeptfahrzeug wird von einer Brennstoffzelle angetrieben. Allerdings überraschen die Japaner hier mit einer genialen Idee, denn das Poweraggregat des FCV Plus übernimmt im Bedarfsfall die Stromversorgung externer Verbraucher. Dafür kann das Auto zusätzlich mit Wasserstoff aus einem externen Tank gespeist werden und dann Strom für angeschlossene Abnehmer produzieren.

Toyota FCV Plus Heck (Foto: Toyota)Warum man das Ganze dann allerdings so verpacken muss…?

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT