ASMA Design – Edel-Tuning aus Abu Dhabi

1

Wer auf besonders edle Autos steht,  kommt um die Edelschmiede ASMA Design nicht herum.  Die Edel-Tuner aus Abu Dhabi prĂ€sentierten erst kĂŒrzlich den ASMA Perfectus – ein Mercedes SLR mit satten 700 PS.

Als Basis fĂŒr den ASMA Perfectus dient der Mercedes-SLR mit dem bekannten AMG-V8-Kompressor, der 625 PS (650 PS beim SLR-722) leistet. Nach der Leistungskur aus dem Hause ASMA leistet der Perfectus etwa 700 PS und stemmt enorme 885 Newtonmeter Drehmoment auf die Antriebsachse.
Mit etwa 348 km/h Höchstgeschwindigkeit liegt der Perfectus immerhin 10 km/h ĂŒber dem Serien-SLR-722.  Möglich wird das zusĂ€tzliche Leistungsplus durch den Einsatz eines modifizierten Kompressor-Aggregats, in Verbindung mit Metallkatalysatoren und angepasster Motorelektronik. ZusĂ€tzlich verbaut der Edel-Tuner einen Sport-EndschalldĂ€mpfer vom Typ ASMA Racing.

Die Aerodynamik des SLR wurde ganz nach Formel-1-Vorbild gestaltet.
Die komplette Karosserie des Perfectus wurde aus Carbon gefertigt. Lediglich das Dach und beide FĂŒgeltĂŒren sind aus serienmĂ€ĂŸigem CFK.
So viel ExklusivitĂ€t hat auch ihren Preis. Eine Million Euro werden fĂŒr den ASMA Perfectus fĂ€llig.

Neuestes Highlight aus dem Hause ASMA Design ist der SL (R230). Durch das neue Aerodynamik Paket bekommt der Roadster einen einzigartigen und edlen Look verpasst.
Der Aerodynamikbausatz wird durch den Komplettradsatz und der Tieferlegung zu einem einmaligen Ganzen vollendet. Die mehrteiligen „ASMA 2“ Felgen in 20 Zoll und eine rundum Tieferlegung von 45 mm lassen den SL in ASMA-Manier elegant und gleichzeitig sehr sportlich erscheinen.

Die neue Front des SL zeigt die typischen ASMA Design Grill Merkmale, nur eben neu interpretiert. Auch die Heckpartie des schwĂ€bischen Roadsters wurde einer kompletten Überarbeitung unterzogen. Die sportlich-dezenten LufteinlĂ€sse in den KotflĂŒgeln, die in die Heckstossstange integrierten Auspuffendrohre und die sportlich gehaltene Frontpartie unterstreichen den Anspruch des ASMA SL.

Um die Sportlichkeit des Roadsters auch sicher auf der Straße beherrschen zu können, wurden an der Vorderachse „ASMA 2“ Felgen im Format 9,5 x 20 Zoll und Pneus in den Dimensionen 255/30 ZR 20 montiert. An der Hinterachse wurden Felgen im Format 11,5 x 20 Zoll mit einer Bereifung in den Dimensionen 295/25 ZR 20 verbaut. Passend dazu bietet ASMA eine Fahrwerkstieferlegung von bis zu 45 mm an. Derzeit wird noch eifrig an der offiziellen PrĂ€sentation des ASMA Design SL gearbeitet.

Mehr zum Thema Mercedes SLR:
Weitere ASMA News finden Sie in unserem Auto Magazin

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT