Abarth auf der Essen Motor Show

1

Abarth präsentiert auf der Motor Show Essen (26.11. – 4.12.2011) gleich drei äuĂźerst sportliche Fahrzeuge. Mit dem Punto Super Sport zeigt Fiats Sportmarke sein neues Sondermodell. AuĂźerdem steht das Performance-Kit „695 Brembo Koni“ fĂĽr den 500 sowie ein 500C auf der größten Auto- und Tuningmesse Deutschlands.


Der Abarth Punto Super Sport wird von einem 1,4-Liter-Motor angetrieben und leistet 132 kW / 180 PS. Der neue Italiener ist 216 km/h schnell und beschleunigt in 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Karosseriefarbe Grigio Campovolo erinnert an den Motorsport der 1950er und 1960er Jahre, ebenso die schwarze Lackierung von Motorhaube und Dach. Dieser einfache Trick sollte den Fahrer störende Lichtspiegelungen vermeiden. Auch die AuĂźenspiegelkappen und die 18-Zoll-Leichtmetallräder sind in schwarz gehalten. Ein weiteres Erkennungszeichen des Sondermodells ist der spezielle „SuperSport“-SchriftzĂĽge auf den Flanken und auf der Heckklappe.
Für ein optimales Fahrverhalten des Abarth Punto Super Sport sorgen spezielle, in der Dämpfung variable Stoßdämpfer (Frequency Selective Damping) des deutschen Fahrwerksspezialisten Koni. Sie sind ebenso Bestandteil des werksseitigen Tuningprogramms von Abarth wie eine besonders leistungsfähige Bremsanlage mit gelochten, schwimmend gelagerten und innenbelüfteten Scheiben mit High-Performance-Bremsbelägen vorne und gelochten Scheiben an der Hinterachse.

Im Innanraum des Abarth Punto Super Sport finden sich zusätzlich Instrumente von „Jaeger“ sowie gewichtsoptimierte Schalensitze. Die Sitze „Abarth Corsa by Sabelt“ und das Lenkrad tragen BezĂĽge aus edlem schwarzen Leder, deren Nähte jeweils doppelt aus roten und gelben Fäden gearbeitet sind.

AuĂźerdem wird auf der Essen Motor Show der Abarth 500 mit dem neuen Tuning-Kit „695 Brembo Koni“ sowie der Sportauspuffsystem „Record Monza“ ausgestellt.
Mit der von 99 kW / 135 PS auf 117 kW / 160 PS gesteigerten Leistung seines 1,4-Liter-Turbomotors setzt der Sonder-Abarth 500 den MaĂźstab im Segment. Im Betriebsmodus „Sport“, der per Schalter („Sport-Boost“) auf der Mittelkonsole aktiviert wird, klettert das maximale Drehmoment auf 230 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 211 km/, fĂĽr den Sprint von null auf 100 km/h benötigt der „695“ 7,4 Sekunden. Auch er verfĂĽgt ĂĽber ein Koni-Fahrwerk sowie Hochleistungsbremsen von Brembo. Die mattschwarz lackierten Leichtmetallräder sind im Design des „695TributoFerrari“ gehalten.

1 KOMMENTAR

  1. […] Originalpost weiterlesen… Weitere Artikel in der Kategorie SportBad Homburg Hornets gehen mit neuem Trainertrio in die Saison 2012Chasten + Schaf :-)Vorderchammstock aka Wissgandstock (2404m)EM-Quali: Dänemark souverän, England mit MĂĽheSchwalmis (2246m) – Risetenstock (2290 m)Wilerhorn (2005m)Lackenkarkopf (2416 m) – Gratwanderung ueber den KuhkopfOrrido di GallavesaKaiseregg 2185 mBeim Geocaching in Stollen abgestuerzt und schwer verletzt – nachrichten.atGuajaraGrosse Opfer am Spitzmeilen (2501 m)Bivacco Manavello m.1080: un balcone sul Lario (LC)Aletschwald, Chatzulecher (Chazulecher)Gibt es eine Steigerung von Einsamkeit? – Schlierengrat heute […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT