56.000 Besucher auf den Hamburger Motorrad Tagen

0

Am vergangenem Wochenende strömten mehr als 56.000 Besucher zu den Hamburger Motorrad Tagen, um sich bei den rund 159 Ausstellern über die neuesten Modelle und Trends für die kommende Saison zu informieren.

Die Hamburger Motorrad Tage, die in diesem Jahr zum ersten Mal unter Leitung der Event Company Deutschland GmbH über die Bühne gingen, haben Zukunftspotenzial bewiesen. Das überarbeitete Konzept mit neuer Raumaufteilung, verändertem Standbau und vielen Sonderschauen kann den Weg in eine gute Zukunft weisen.
Ebenso positiv waren die Meinungen der Aussteller: „Die Hamburger Motorrad Tage haben schon beim Auftakt gezeigt, dass sie das Potential zu einem echten Szenetreff für den Norden hat“, so Robert Schön, Marketingleiter Heiko Becker. „Für uns war die Messe ein Test um neue Kunden aus Hamburg und der Region anzusprechen. Mit einigen unserer Modelle sprechen wir ja eher das finanziell gehobene Publikum an und auch das haben wir hier erreicht.“ BMW-Stand.

Neben den neuesten Modellen für die diesjährige Zweiradsaison wurde auch jede Menge Action geboten. So heizte der Stuntweltmeister Chris Pfeiffer mit seinen spektakulären Kunststücken dem Publikum ein. Ebenso ein Besuchermagnet war Alex Hoffmann mit seiner Aktionshow in der Stahlkugel.

Auf dem Programmpunkt in Hamburg stand auch der 3. Vorentscheid der Miss Grid Girl 2011und die nächsten Finalistinnen wurden gefunden. Susann begeisterte nicht nur die Jury, auch Sofia, Nancy, Bettina und Katharina freuen sich schon auf die Reise am 5. März nach Dortmund in die Westfalenhallen, um im Kampf um den Titel der Miss Grid Girl 2011 gegen 30 Mitbewerberinnen anzutreten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT