07.02. Stichtag fĂŒr Tagfahrlichter-Pflicht

0

In Deutschland sind ab dem 7. Februar Tagfahrleuchten Pflicht, was fĂŒr mehr Sicherheit und besseres Erkennen im Straßenverkehr sorgen soll.


Doch Besitzer eines Ă€lteren oder aktuellen Modells mĂŒssen keine Hektik aufkommen lassen. Wie der TÜV erklĂ€rt, gilt der Stichtag nur fĂŒr die Zulassung neuer Fahrzeugtypen. FĂŒr bereits zugelassene Fahrzeuge ohne Tagfahrleuchten gibt es keine gesetzliche Pflicht zur NachrĂŒstung.
Auch nach dem 7. Februar gekaufte Neufahrzeuge mĂŒssen nicht mit den Tagfahrleuchten ausgestattet sein – es sei denn, es handelt sich um neue Modelle, die erst ab diesem Zeitpunkt zu den HĂ€ndlern in den Verkauf gehen.
Auch wenn Ă€ltere Fahrzeuge und Baureihen nicht umgerĂŒstet werden mĂŒssen, so hĂ€lt der TÜV dennoch LED-Leuchten fĂŒr sinnvoll. Zu beachten ist dabei jedoch, dass die NachrĂŒstpakete das ECE-Kennzeichen tragen mĂŒssen. Fehlen die erforderlichen PrĂŒfzeichen, kann die Betriebserlaubnis des kompletten Fahrzeugs erlöschen. Ebenfalls ist es verboten, zugelassene Scheinwerfer zu öffnen und mit weiteren Leuchten auszurĂŒsten. Und noch ein Tipp: LĂ€uft der Einbau der Leuchten nicht fachgerecht, riskiert man darĂŒber hinaus einen Kurzschluss im Bordnetz.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT